Start Termine Infos Fotos Paddelblatt Für Dich Kanupolo Links Email Hilfe

zurück zur Übersicht

Die Kanufahrt auf der Örtze

Es war sehr schön auf der Örtze.

Die vielen Firken, Eichen, Ahornbäume und was es noch alles für Bäume gibt fuhr ich sehr gerne hindurch. Durch den Tannenwald bin ich auch mit Papa, Onkel Reinder und Lennert durchgefahren. Huuu! Wie dunkel es war! Als wir aus dem Tannenwald rausgefahren waren, war eine kurzgemähte Wiese zu sehen. Im Fluß war klares Wasser, am Ufer wuchsen Birken und Ahornbäume und das Gras wucherte nur so am Ufer rum. Kleine Grasinseln am Ufer gab es auch.

Zaunkönige flogen ab und zu Über das Wasser. rote Früchte hingen in Büschen mit grünen Blättern. Sie sahen genau so wie Johannisbeeren aus. Über Pferde-, Schaf- und Kuhwiesen sind wir gekommen. Sie haben alle einen Winterpelz, sind dick, rund und speckig.

Wie gut, daß die Örtze bergab fließt! Am Anfang und in der 1. und 2. Pause waren wir schneller als Olli und Marcel! Eine Riesenüberraschung erwartete uns bei einer reparierten Brücke, denn dort lag ein alter Pfosten versteckt im Wasser. Wir rumpelten darüber hinweg. Dabei verloren wir den Paddeltakt und rumpsten in eine kleine Bucht. Da erschreckten wir uns sehr. Onkel Reinder erschreckte sich so sehr, daß er eine Weile nicht mitpaddeln konnte. Papa sagte: ,,Jetzt sind die Kinder dran mit paddeln!'' Und wir paddelten, so gut wir konnten.

Bei einer Wiese sahen wir einen Mäusebussard. ,,Wie groß er ist!'', dachte ich. Endlich erreichten wir nach vier Stunden das Ziel! Papa, Onkel Reinder und ich holten unser Auto. Jetzt sitzen wir alle zu Hause, und ich sitze zufällig im Wohnzimmer und schreibe diese Geschichte!

Katharina van der Wall.

zurück nach oben

© 1996-2013 Webmaster - KGNO - Alle Rechte vorbehalten. Design by Marcel Lancelle.